Logo-aktiv-hoch-r

aktiv-hoch-r

Das neue Bewegungsprogramm für mehr Lebensqualität

Fit trotz Einschränkung

Wer erste Beeinträchtigungen spürt, traut sich oft nicht Sport zu treiben. Doch sich zu schonen ist gerade für Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung fatal. Regelmäßige Bewegung hilft dabei einen aktiven, selbstbestimmten Alltag zu führen.

Aktiv-hoch-r unterstützt Sie dabei auf mehreren Ebenen. Zu jeder Kurseinheit gehört neben der Bewegung ein Informationsteil.

Sie erfahren:

  • wie man ein Bewegungstraining sinnvoll aufbaut und durchführt,
  • welche Effekte mit welchen Übungen erreicht werden können,
  • wie Kraft- und Ausdauerübung individuell dosiert werden,
  • wie Sie Strategien entwickeln können, die Ihnen dabei helfen, Ihre Ziele zu erreichen und Bewegung in Ihren Alltag einzubauen.

Jede Kurseinheit besteht aus 12 Terminen à 90 Minuten.

Von Profis entwickelt

Das neue Bewegungsprogramm der Deutschen Rheuma-Liga wurde in Zusammenarbeit mit dem sportwissenschaftlichen Institut der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg entwickelt. Es richtet sich an Menschen zwischen 25 und 50 Jahren, die vergleichsweise leicht erkrankt sind oder deren Erkrankung erst kürzlich diagnostiziert wurde.

"Aktiv-hoch-r" ist für Menschen mit allen Erkrankungsformen des rheumatischen Formenkreises geeignet. Ausdauer, Koordination, Kraft und Beweglichkeit werden trainiert. Spiel & Spaß und das Kennenlernen neuer Bewegungsformen erleichtern auch Einsteigern und Wiedereinsteigern die sportliche Aktivität. Neben den professionell abgestimmten, gelenkschonenden Übungen wird auch die Gesundheitskompetenz gestärkt. Sie erhalten Tipps, wie Sie das Training dauerhaft in Ihren Alltag integrieren können.

Angeleitet von qualifizierten Trainern/Trainerinnen lernen Sie in einer Kleingruppe (max.15 Personen), ihre körperlichen Fähigkeiten besser einzuschätzen und die körperliche Belastung entsprechend anzupassen.

Kursangebote

Kosten: 130€ mit der Möglichkeit der Bezuschussung durch die Krankenkassen als Präventionsangebot.

Anmeldung: Arbeitsgemeinschaft München der Deutschen Rheuma-Liga, Tel. 089 - 30 95 42 oder per E-Mail an kontakt@rheuma-liga-muenchen.de.

Montags, 18:30 - 20 Uhr
Beginn am 11.09.2017
Trainerin: Tatjana Doerr
Ort: Rothof Sport, Denninger Str. 120, Bogenhausen
MVG: U4 Richard-Strauß-Straße, dann bis Daphnestraße mit Bussen 188 (Richtung Daglfing), 187 (Richtung Ostbahnhof) oder185 (Richtung Josephsburg).
Mittwochs, 18:30 - 20 Uhr
Beginn am 13.09.2017
Trainerin: Sabine Knop
Ort: Trainingslounge Dr. Rößner, Grillparzerstraße. 29, Au-Haidhausen
MVG: U4/U5 Max-Weber-Platz, dann mit Tram 15 oder 25, oder mit Bus 54 oder 100 bis Grillparzerstraße.

Bei rheumatischen Beschwerden stellt Yoga eine ideale Symbiose aus sanftem Erweitern von Bewegungen dar, gleichzeitig hilft es die betroffenen Gelenke zu stabilisieren und durch ein positives Körperempfinden aus der Rolle des Patienten zu schlüpfen. In meiner Arbeit als Physiotherapeutin habe ich viel Erfahrung mit Patienten gemacht, die unter rheumatischen Beschwerden leiden. Bei der Anleitung einer wöchentlichen Gruppe der Rheuma-Liga konnte ich mit Freude sehen, wie positiv die Teilnehmer auf bewusste, dehnende und kräftigende Haltungen aus dem Yoga in Kombination mit Entspannung und allem, was sich individuell gut anfühlt, reagieren.

Die Kursreihe solle die Möglichkeit geben individuell und intensiv zu üben, außerdem erarbeiten wir ein Übungsprogramm für Zuhause während und nach dem Kurs.

Im Fokus stehen:
  • Stressreduktion und Schmerzreduktion durch bewusstes und positives Wahrnehmen der Körperempfindungen
  • Verbesserung des Bewegungsausmaßes und Flexibilität steifer Gelenke
  • Kräftigung stabilisierender Muskulatur
  • Umgang mit chronischen Schmerzen durch Freude am Bewegen und tiefem Entspannen
  • Erlernen eines individuellen Übungsprogramm für Zuhause.
Voraussetzung:
selbstständiger Transfer vom Stand in den Sitz am Boden
Ort:
Tanz & Yoga Studio,
Am Lilienberg 2, 81669 München
Kosten:
10er Karte 120,00 EUR
Termine:
Freitags von 16 bis 17 Uhr

Anmeldung und Informationen unter: herzflussyoga@gmail.com / www.herzflussyoga.de
Miriam Menge, staatlich geprüfte Physiotherapeutin, Yoga Alliance geprüfte Yogalehrerin

Mit unserer ganzheitlichen Gruppenbehandlung, die Elemente aus dem Yoga beinhaltet, haben wir ein zeitgemäßes Behandlungskonzept für unsere, insbesondere chronisch erkrankten Patienten, entwickelt.

Es trägt dem Wunsch Rechnung, dass Menschen mit einem längerfristigen Behandlungsbedarf, durch diese Therapie, wieder aktiver am Leben teilhaben können.

Mit den speziell auf die jeweiligen Teilnehmer angepassten Übungen, leitet eine Therapeutin die Übungen an, während eine zweite Therapeutin individuelle Hilfestellung gibt, beziehungsweise Übungskorrekturen anbietet.

Diese Gruppenbehandlung, die von den Krankenkassen als solche übernommen wird, fördert die ganzkörperliche Beweglichkeit, die Stabilisation und Körperwahrnehmung und kann zu dauerhafter Schmerzreduktion führen. Sie unterstützt positiv den Energiefluss und führt insgesamt zu einer Verbesserung der gesamten Lebensqualität.

Nach inzwischen 8-jähriger Erfahrung mit diesem Konzept, berichten die Patienten/innen von einer Verbesserung der körperlichen Beweglichkeit, sprechen von reduzierten Schmerzen oder leichterem Umgang damit, vor allem aber berichten sie von mehr Lebensqualität, Freude und einer intensiveren Teilnahme am aktiven Alltagsgeschehen.

Da die Übungseinheiten konzeptionell so aufgebaut sind, dass es jeweils Themen-schwerpunkte gibt, (z. B. Stabilisierung des Beckenbodens, Wirbelsäulenmobilisation, Kräftigung der Extremitäten usw.), bietet sich der Aufbau der Stunden in 10-er Blöcken an.

  • Eine Behandlungseinheit dauert 90 Minuten, so dass dies einer Doppelstunde entspricht.
  • Die Gruppengröße beträgt in der Regel 4-8 Personen.
  • Die Therapie wird in Sitz- und Bodengruppen angeboten.

Verordnungsempfehlung:

10 x sensomotorisch–perzeptive ergotherapeutische Gruppenbehandlung in Doppelstunden (20 x sind ab Verordnung außerhalb des Regelfalles möglich).

Weitere Informationen: Praxis für Ergotherapie Christine Reff-Richter, Forstenrieder Allee 59, 81476 München, Telefon (089) 757577
www.ergo.team-ware.de

Behandlungsziele

Solange die Heilung rheumatischer Erkrankungen noch Zukunftsmusik ist, bleiben die beiden wichtigsten Ziele der Therapie, erstens die Schmerzen zu lindern und zweitens die Zerstörung der Gelenke und Organe aufzuhalten, soweit dies möglich ist.

Funktionstraining

Für die effektive Behandlung sind ganz unterschiedliche Bausteine nötig. Dazu gehören neben Medikamenten, Physio- und Ergotherapie, auch spezielle Bewegungstherapien in Gruppen – das sogenannte Funktionstraining.

Das Funktionstraining können Sie von Ihrem Arzt verordnet bekommen, es beinhaltet Trocken- und/oder Warmwassergymnastik.

Beratung, Platzvergabe

Die Vergabe von Plätzen für das Funktionstraining findet jeden Dienstag von 15:00 bis 17:00 Uhr unter Tel. 089 - 30 95 42 statt. Hier werden auch alle Fragen rund um das Funktionstraining beantwortet!