Corona-Prävention

Beratung

Tel. 089 - 309542

Achtung Sommerpause: keine Beratung im August!

Ab dem 5. September sind wir wieder für Sie da:

immer am Montag von 9:30 bis 12:30 Uhr und jeden ersten Montag im Monat von 16 bis 18 Uhr.

Platzvergabe für das Funktionstraining ab 6.9.2022 immer Dienstags von 14 bis 16 Uhr.

Unsere Fibromyalgie-Beratung »

Wer kann Betroffene besser verstehen als die Betroffenen selbst?

Rheuma kennt kein Alter und kein Geschlecht. In Deutschland haben 9 Millionen Menschen eine rheumatische Erkrankung. Denn das „eine Rheuma“ gibt es nicht, stattdessen viele verschiedene Erkrankungen, die von Medizinern zum „rheumatischen Formenkreis“ zusammengefasst werden.

Das Spektrum reicht von

  • entzündlichen-rheumatischen Erkrankungen wie der rheumatoiden Arthritis,
  • über degenerative Gelenkerkrankungen wie der Arthrose,
  • und nicht entzündlichem Weichteilrheuma wie der Fibromyalgie,
  • bis hin zu Stoffwechselstörungen mit rheumatischen Beschwerden wie der Gicht.

Rheumatische Erkrankungen führen zu einschneidenden Veränderungen im Leben der Betroffenen: Schmerzschübe, Bewegungs-und Funktionseinschränkungen, Müdigkeit und starke Medikamente gehören meist zum Alltag. Oft müssen Rheumakranke auf Freizeitaktivitäten verzichten. Manche Rheumatiker müssen sich beruflich neu orientieren. Mit allen Folgen und Einschnitten, die dies für die Betroffenen hat. Hinzu kommt oft das Unverständnis der Umwelt – insbesondere, wenn die Erkrankung nicht sichtbar ist.

Wir, die selbst an Rheuma erkrankten ehrenamtlichen Berater und Beraterinnen, möchten Sie dabei unterstützen, mehr über Ihre Erkrankung und die Behandlungsmöglichkeiten zu erfahren.

Wir lassen Sie mit der Bewältigung Ihrer Rheumaerkrankung nicht allein!